Zweiter Teil des großen Lexikons der Löbauer Untergrundszene. Bisher haben wir nur an der Oberfläche gekratzt, aber nun kommen die wirklich schlimmen Gruppierungen. Es wird politisch, es wird religiös und es wird geschichtlich. Außerdem ist jede Menge Gewalt vorhanden. Nach der Lektüre beider Teile wird sich der Leser bestens in der Bandenszene auskennen und Graffitis in der Stadt nicht mehr fragend anstarren müssen, sondern selbstsicher analysieren und zuordnen können.

tränenengle
„Die TränenEngel fallen inden Ozean“ (sic) Fast schon mystisch angehaucht benennt sich diese religiöse Gruppierung. Als Vertreter Gottes beschreiben sie sich selbst als Engel und haben durchweg eine Körperform, die am besten durch das Wort „Träne“ beschrieben werden kann. Nun könnte man denken, dass Löbau zum „inden“ Ozean fallen der falsche Ort ist und warum sollten sie auch in den Ozean fallen wollen? Es handelt sich natürlich um einen fiktiven Ozean und auch das Fallen ist im übertragenen Sinne gemeint. Durch das Eintauchen in das Meer der Graffitikunst erhofft sich diese Gemeinschaft Erlösung von der Kleinstadt. In der Unterzeile „Jeder liebt ien“ wird noch die allgemeine Forderung nach Unterstützung und Nächstenliebe dargestellt, wenn auch grammatikalisch und orthografisch nicht ganz einwandfrei.

nero
Nero Eine Hommage an den Kaiser des Römischen Reiches in Vollendung. Er selbst sah sich als Künstler, deswegen kommt auch dieses Logo anspruchsvoll gestaltet daher. Aufwändige Verzierungen in und um den Schriftzug hätten den Kaiser sicher frohlocken lassen. Auch die formulierten Ziele entsprechen denen des geschichtlichen Kaisers: die Unterwerfung und Eingliederung Armeniens, die Senkung der Getreidepreise und Veranstaltung von Spielen. Allesamt Ziele die mehr oder weniger Sinn machen und mit Hauptsitz in Löbau schwer zu erreichen sind. Möglicherweise finden sich in nächster Zeit noch weitere Mitglieder, sodass wenigstens mit dem ersten Ziel fortgeschritten werden kann. Früher oder später wird aus ihrer Mitte der Kaiser Löbaus aufsteigen, die Stadt übernehmen und die Forderungen durchsetzen. Dafür müssten die Gruppe aber erst einmal mehr als vier Mitglieder zählen.

hasar
HA:7:30 SAR Plakativ, großartig und gewaltverherrlichend…aber auch: Hää? Wenn man sich nicht genau auskennt, dann ist Verwirrung an der Tagesordnung. Übersetzt bedeutet diese Abkürzung „Hausaufgaben bis 7:30 Uhr, sonst Auffe Rübe!“ Ganz genau: Eine Bande, die auf die ordnungsgemäße Erfüllung und Abgabe der schulischen Aufgaben bedacht ist und diese Notfalls auch unter Einsatz von Gewalt durchsetzt. Kinder und Schüler haltet euch fern, außer ihr seid Streber! Regelmäßig wartet diese Gruppe am Morgen vor den Schulgebäuden und überprüft, ob auch alle Lernenden ihre Hausaufgaben gemacht haben. Sollte das nicht der Fall sein, sind die Kinder doppelt gestraft: Tadel vom Lehrer und Prügel von HA:7:30 SAR. Kein schöner Ausblick. Der Sinn dahinter ist natürlich klar. Kinder sollen zu Ordnung und Bildung erzogen werden und so auf ein erfolgreiches Leben vorbereitet werden. Eine Tracht Prügel wirkt da mehr Wunder als so mancher Eintrag ins Hausaufgabenheft. Eltern ist nahezulegen möglichst zeitig Kontakt zu dieser Szene zu suchen um ihrem Kind bei der schulischen Entwicklung zu helfen.

kreuze

Was ist hier los? Verwirrung? Unentschlossenheit? Natürlich nicht. Komplexe Aussagen lassen sich häufig nicht in nur einem einzelnen Logo ausdrücken, deswegen wurde hier der Ansatz des „multiplen Logos“ gewählt um alle Forderungen übersichtlich und plakativ darzustellen. Die feinen Nuancen der gedrehten, gespiegelten, durchgestrichenen und mit Auswüchsen versehenen Hakenkreuze sind nur wenigen Eingeweihten bekannt. Kurz zusammengefasst symbolisieren sie unter anderen Nächstenliebe, gleichgeschlechtliche Liebe und Religionsfreiheit. (Für eine genaue Auflistung der verschiedenen Bedeutungen nehmen Sie bitte mit dem Autor Kontakt auf) Die eingekreisten A’s und N’s mit diversen Linien und Pfeilen zeigen die astronomische Affinität der Gruppe und bilden komplexe Sternformationen ab, die schon von den alten Ägyptern beim Pyramidenbau berücksichtigt wurden. Alles in allem eine Bande mit diffusen Forderungen, die sich in alle denkbaren Richtungen erstrecken und ein breites Themengebiet abdecken. Für Unentschlossene ist diese Gruppierung die richtige Station.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.