Foto: Tim Schneider

René Seidel

Ich bin Jahrgang `87 und stark mit der Region verbunden. Ich hatte nie den Drang weg zu müssen und habe so auch mein Studium in Zittau absolviert, und mir in Auslandsaufenthalten und einem Studiensemester in England die Welt angesehen. Auch danach bin ich in der Region geblieben, weil ich hier viele Dinge schätze: den Umgang der Menschen miteinander, die Möglichkeiten der Mitgestaltung, den frischen Geist, den Willen etwas zu verändern.

Dieser Wille hat sich auch in mir entwickelt und so habe ich nach einer kritisch-kreativen Plakataktion den Verein LÖBAULEBT mitbegründet und bin auch Mitglied der Bürgerliste Löbau. Auf diesen beiden Ebenen arbeite ich in meiner Freizeit daran in Löbau mehr Beteiligung zu ermöglichen und die Entwicklung der Stadt gemeinsam mit den Löbauern voran zu treiben.

Die Kenntnisse aus der Vereinsarbeit und Stadtentwicklung, zusammen mit dem Wissen aus einem Fernstudium versetzen mich in die glückliche Lage mein Wissen teilen zu können und das tue ich auch so oft ich kann. In verschiedenen Seminaren, Sessions oder Weiterbildungsreihen bin ich seitdem als Dozent und Moderator aktiv und versuche Innovation und Partizipation zu ermöglichen, damit Vereine, Initiativen und Privatpersonen sich trauen ihr Umfeld aktiv zu gestalten.

Mike Altmann hat gesagt „Nichts ist so vergänglich, wie das Zeugnis von gestern“. Meine Interessen sind vielfältig und begebe mich ständig in neue Weiterbildungen, dadurch kann ich mittlerweile auf ein gutes Repertoire an Methoden zurückgreifen. Am besten wir kommen einfach ins Gespräch!

  • Weiterbildungsreihe für Vereine mit Seminaren zu Marketing, Öffentlichkeitsarbeit, Vereinskommunikation, Fundraising, Volkshochschule Dreiländereck
  • Projektmanagement, Netzwerken und Fundraising für Initativen im Rahmen der Ausbildung von Seniorenkompetenzteams 55+ im deutsch-polnischen Grenzraum, IBZ St. Marienthal
  • Moderation Seniorenforum und mehrere Jugendforen, LÖBAULEBT e.V.
  • Lehraufträge Englisch für Maschinenbauer und eLearning, Hochschule Zittau/Görlitz
  • Fachvorträge »Konstruktivistische Didaktik in der Erwachsenenbildung« und »Einführung eLearning«, Hochschule Zittau/Görlitz
  • Fachvorträge »Didaktik der Erwachsenenbildung« und »eLearning-Didaktik«?, Sächsischer Volkshochschulverband
  • Leitung von Sessions und Workshops zu den Themen Stadtentwicklung, Beteiligung und »Initiativen starten und beleben« beim Engagierte Stadt Camp Görlitz und Ebersbach, und weiteren Initiativen
  • aktuell in einer Weiterbildung »eTeaching«, TU Dresden
  • Fernstudium »Erwachsenenbildung«, TU Kaiserslautern
    Abschluss Master of Arts, 05/2018
    Schwerpunkt: Konstruktivismus, handlungsorientiertes Lernen, eLearning
  • Studium »Übersetzen Englisch/Tschechisch«, Hochschule Zittau Görlitz
    Abschluss Diplom-Übersetzer (FH), 06/2012
    Schwerpunkte: technisches Übersetzen, Diskursanalyse, Wirtschaftskorrespondenz
  • Auslandssemester mit Studium »Translation & Interpreting«, University of Salford, Manchester (UK)
    Kurse in Übersetzen, Dolmetschen, Textbeziehungen
  • Mitgründer und Vorstandsvorsitzender des Vereins LÖBAULEBT
    Projekte in den Bereichen kulturelle Bildung, Jugendhilfe, Miteinander der Generationen und Quartiersentwicklung
  • Mitglied und stellvertretender Vorsitzender der Bürgerliste Löbau
    kommunalpolitische Aktivität und Ermöglichung von Beteiligung
  • Bereichsleiter Sprachen an der Volkshochschule Dreiländereck, seit Juni 2014
    Akquise und Beratung von Dozenten und Teilnehmenden, Kurskalkulation und Fachbereichsmarketing
  • Projektmanager, ZH2 Agentur, 2014
    Kalkulation, Kundenbetreuung, Auftragsbegleitung, Front Office, Texterleistungen
  • seit 2010 nebenberuflich selbstständig als Übersetzer,
    seit 2012 allgemein vereidigt und öffentlich bestellt beim Oberlandesgericht Dresden
  • weitere Stationen & Praktika:
    Projektmanager im Übersetzungsbüro Kern AG  
    Praktika in der Übersetzungsabteilung von Bombardier Transportation
    Akquise und Marketing bei TEXSIB GmbH

STIMMEN

»Ich persönlich und wir als Institut B3 e.V. sind sehr froh auf René Seidel gestoßen zu sein und ihn kennen gelernt zu haben.
Seit Jahren engagiert René Seidel sich für die Stadt Löbau und die Region Oberlausitz.
Vor allem in Hinblick auf Bürgerbeteiligung, Partizipation aller Generationen und kulturelle Belebung, hat sich Herr Seidel hervor getan.
Dieses Engagement ist begleitet von einer hohen Energie, Fachlichkeit und einer menschenfreundlichen Einstellung.
Dabei scheut sich René Seidel nicht den Finger in Wunden zu stecken und unangenehme Themen anzusprechen.
Menschen wie er machen Mut für die Stadt und die Region.«

~ Bernd Stracke, Geschäftsführer Institut B3

»In den zurückliegenden Jahren haben wir als beratendes Unternehmen in Personal- und Kommunikationsfragen wiederholt mit René Seidel in unterschiedlichen partnerschaftlichen Konstellationen zusammengearbeitet. Unsere Erfahrungen dabei waren ausnahmslos gut. Mit analytischem Verstand, überdurchschnittlicher Strukturiertheit bei gleichzeitig wacher Kreativität und zielstrebiger Lösungsorientierung gelingt es René Seidel, komplexe Problemstellungen gründlich zu durchdringen und für alle Seiten gangbare Wege zu skizzieren.

Wir können unseren Kollegen die Kooperation mit René Seidel vorbehaltlos empfehlen«

~ Axel Krüger & Mike Altmann, MACHTWORT

»Ich kenne das Engagement von René Seidel für seine Stadt seit vielen Jahren. In einer Stadt, die totgesagt wird, bringt er Mut und Kreativität ein und schafft es damit, Menschen wieder an eine Zukunft glauben zu lassen. Besonders beeindruckend waren die Aktivitäten rund um das Gewandhaus. Hier hat René Seidel gemeinsam mit der Initiative „Löbau lebt“, deren geistiger Vater er ist, einen alten Leerstand zu Leben erweckt und ihn für die Menschen in der Stadt geöffnet. René Seidel bringt Leben und Impulse in die Kleinstadt Löbau und sorgt dafür, daß auch junge Menschen Räume und Andockmöglichkeiten haben. Ein Zukunftsmacher, ja, so würde ich ihn bezeichnen.«

~ Franziska Schubert, Abgeordnete des Sächsischen Landtages, Bündnis 90/Die Grünen, franziska-schubert.de

Wenn Sie mehr erfahren wollen, lassen Sie mir einfach eine Nachricht da.
Ich freue mich darauf ins Gespräch zu kommen.

 

⟶ Nachricht schicken ⟵

.